You are currently viewing Feministische Krimis

Guten Abend,

heute gab es beim Deutschlandfunk wieder Essay und Diskurs mit dem Thema Feministische Krimis. Frauen schreiben schon lange gerne Krimis, weil die Leser/innen von Krimis meistens Frauen sind. In der Anfangsphase gab es Autorinnen wie Agatha Christie, Patricia Highsmith oder Dorothy Sayer. Die Rolle der Frauen war auf das Opfer Stichwort schöne Leiche oder Geliebte beschränkt. Frauen waren Hobbyermittlerin. Heute haben sich die Krimis verändert.

Frauen werden so hartgesotten wie männliche Ermittler dargestellt und ergreifen ihren Beruf nicht aus Leidenschaft fürs Abenteuer, sondern um oftmals ein Trauma (z.B. eine Vergewaltigung) zu bewältigen und um Rache zu üben. Es hat sich also der Grund für die Ermittlertätigkeit gewandelt. Für mich war der Beitrag interessant, weil ich gerne Krimis zwischendurch lese. Wie ist das bei dir?

Hier der Beitrag des Deutschlandfunks

  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrag zuletzt geändert am:5. Juli 2021
  • Lesedauer:1 min Lesezeit