You are currently viewing „nach Adam Riese…“

Liebes UniWehrsEL,

ARTE ging dem Mathematiker Adam Ries(e) auf die Spur. Ohne sein Tun könnten die Meisten von uns nicht rechnen. Er ist derjenige, der Bücher über die Grundrechenarten herausbrachte, mit den schönen lateinischen Bezeichnungen addieren, subtrahieren, multiplizieren und dividieren.

Jeder der Lesen konnte war nun in der Lage, sich Kenntnisse anzueignen. Vor Adam Riese war der Kaufmann klar im Vorteil, der mit diesen Grundrechenarten umgehen konnte, gegenüber dem Kunden, der diese Fähigkeiten nicht besaß.

Inzwischen gehören die Grundrechenarten zum Lehrstoff in den Schulen. Das bringt dem Bürger Vorteile im Alltag, zum Beispiel kann er sein Budget für einen Einkauf im Supermarkt damit berechnen. Ob jeder von seinen Kenntnissen in Grundrechenarten Gebrauch macht, ist eine andere Sache. Theoretisch steht sie aber jedem, der in eine (deutsche) Schule geht oder gegangen ist, zur Verfügung.

  • Beitrags-Kategorie:Alltagskultur / Blog
  • Beitrag zuletzt geändert am:25. Juni 2021
  • Lesedauer:1 min Lesezeit