You are currently viewing Meine Seminar-Angebote

Seminar an der U3LSeit 2005 habe ich – teilweise unter Mitwirkung von Daniela Müller, Dr. Daniela Schleifenbaum und Dr. Kerstin Bußmann – nachfolgende Seminare durchgeführt.

Auf Wunsch kann ich diese gerne in einem geeigneten Rahmen erneut anbieten.

WS 08/09 Menschenbild und Krankheitsbild. Gerontologische Aspekte zum Thema Demenz


SS 09 Facetten des Alterns. Demenz als Kultur der Andersartigkeit begreifen


WS 09/10 Man reist ja nicht um anzukommen. Reisen und Altern im Wandel der Zeiten


SS 10 Die Kunst des Erzählens


WS 10/11 Was Texte und Bilder über Jugend und Alter erzählen


SS 11 Das eigene und das fremde Altersbild


WS 11/12 Sozialpsychologie im Alltag

 

SS 12: Die späte Freiheit oder Bildung im Un-(Ruhestand)


WS 12/13 Sucht kennt keine Altersgrenzen


SS 13 Auf der Suche nach Menschenbildern in Romanen – eine literarische Zeitreise


SS 13 Das „Café Sagenhaft“ als Erzählwerkstatt für Junge und jung Gebliebene – Kooperationsveranstaltung zwischen U3L und Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung


WS 13/14 Singles und Paarbeziehungen


SS 14 Nahe Fremde – fremde Nähe. Optionale und unfreiwillige Nachbarschaften


SS14 Es ist was es ist, sagt die Liebe“ (Erich Fried, 1983)


WS 14/15 Die Psychologie vom Neid


WS 14/15 Ein Haus taucht aus der Geschichte auf – vom Poelzig Bau zum Uni Campus West


SS 15 Zeitphänomen „Burnout“ – Krankheit oder Metapher einer schnelllebigen Zeit?


SS 15 Gleich- oder Missklang der Kommunikation – langsame Menschen in einer schneller werdenden Privat- und Arbeitswelt


WS 15/16 Embodiment – Wechselspiel zwischen Leib und Seele


WS 15/16 Wie die Seele entsteht. Unser psychisches Leben vor und nach der Geburt


SS 16 Willkommen und Abschied – Leben in Übergangsituationen


SS 16 Wohlstandsbauch und Schlankheitswahn–Essen und Trinken als kontrovers diskutiertes Kulturthema


WS 16/17 Sucht kennt keine Altersgrenzen

WS 16/17 Verstehen an der Grenze – Fremde Lebenswelten beobachten – verstehen – beschreiben


SS 17 Psychologie des Alltags


SS 17 Liebe, Lust und andere Leidenschaften


SS 17 Frankfurt neu entdecken – ethnologische Spurensuche in einer sich wandelnden Zeit


WS 17/18 Psychologie im Alltag nutzen


WS 17/18 Alles über Liebe – Liebe über Alles


WS 17/18 Stadtwelten – die Entdeckung der Stadtkultur in älteren und neueren Studien


SS 18 Lebenskunst: Die Fähigkeit alleine zu sein


SS 18 Wer jetzt kein Haus hat … Übergänge in der zweiten Lebenshälfte


SS 18 Sozialpsychologie für den Alltag


WS 18/19 Zwischen Ordnung und Chaos – Alltagswelten und “Anderswelten” erkunden


WS 18/19 Alltagswelten und Anderswelten erkunden

 

WS 18/19 Positive Psychologie im Alltag anwenden


SS 19 Wahres Glück im Warenglück


SS 19 Freiheit und Begrenzung im Traum erleben


WS 19/20 „Von Natur aus anders“. Zur Psychologie der Geschlechterunterschiede


WS 19/20 Alltagskultur und Natursehnsucht


SS 20 Lebensraum und Seelengarten


SS 20 Hass, die dunkle Seite der menschlichen Natur


SS 20 ÜberLebensKunst – Das Projektlabor (Teil 1)


WS 20/21 Zug der Zeit – Zeit im Zug – Über die Psychologie der Zeit


WS 20/21 Der Rausch der Sinne


WS 20/21 ÜberLebensKunst – Das Projektlabor (Teil 2)


SS 21 Die Natur des Bösen


SS Projektlabor ÜberLebensKunst – Szene, Trends und Lebensräume in Frankfurt erkunden (Teil 3)